Pyrenäen 2010

30.05. - 14.06.2010 - 4400 km

  Die Tour in diesem Jahr sollte in die Pyrenäen gehen. Es war das erste Mal, dass ich in dieser Gegend war, und ich war schon sehr gespannt. Wir begannen die Tour in Belaman bei Toulouse. Hier befindet sich die Pension von Markus und Iris, zwei sehr nette Mopedfahrer, die uns bestens bewirtet haben. Hier nochmal ein Kompliment an Markus für seine Kochkünste!
Von dort aus starteten wir Richtung Pyrenäen. Durch die wunderschöne Landschaft legten wir unsere Tour im Zickzack über die Berge bis Pamplona.
Hier trafen wir noch weitere Bekannte und bezogen für eine Woche das Hotel Azcona.
Das neu renovierte Hotel eignet sich bestens als Stützpunkt für Tagestouren. Eine Besonderheit der Gegend ist der Nationalpark Bardenas Reales del Nava. Die weite Wüstenlandschaft hat mich sehr beeindruckt. Auch der Foz de Arbayun ist einen Abstecher wert. In der tief eingeschnittenen Schlucht kann man diverse Greifvögel beobachten, die in den steilen Wänden nisten.
Die Innenstadt von Pamplona ist ebenfalls sehenswert mit ihren engen Gassen und nette Lokalen.
Auf der Rückfahrt ging es über Lourdes wieder nach Belaman. Auf dem Weg kamen wir durch die Grotte du Mas d'Azil. Dies ist eine natürliche Grotte, durch die ein Fluss fliesst und die Strasse läuft.
Nach einer kurzen Tagestour fuhr ich am nächsten Tag Richtung Heimat. Dabei kam ich an der Brücke von Millau vorbei. Ein wirklich riesiges Bauwerk! Die Tarnschlucht ist landschaftlich ebenfalls sehr zu empfehlen.
Abschliessend war es mal wieder eine sehr schöne Tour und die Pyrenäen sind auf jeden Fall eine Reise wert.

Den kompletten Tourenplan mit Landkarten gibt es HIER.
 
© T.Kuppke